Previous
Next

Russische Rubin Brosche mit Naturperlen & Diamanten, Köchli, St. Petersburg um 1870

11.800,00 inkl. MwSt. versandkostenfrei

56 Zolotniki entspricht 585/14 K Gold

3 natürliche Burma Rubine, No Heat, insges. 1 ct.

2 natürliche Salzwasserperlen, Ø ca. 5,1 mm

15 Kleindiamanten, zus. 0.09 ct

1 vorrätig

Versand: Lieferung weltweit versandkostenfrei

Beschreibung

Russische Rubin Brosche mit Naturperlen & Diamanten

sign. Hofjuwelier Friedrich Köchli, St. Petersburg um 1870

Sehr seltene und dekorative Brosche aus der Hand des St. Petersburger Hofjuweliers Friedrich Köchli.

Ein Entwurf im graphischen Stil des Realismus, ausgefasst mit zwei Orientperlen und drei purpurroten natürlichen Burma Rubinen, akzentuiert von strahlenden Diamanten.

 

  • 56 Zolotniki entspricht 585/14 K Gold
  • 3 natürliche Burma Rubine, No Heat, insges. 1 ct.
  • 2 natürliche Salzwasserperlen, Ø ca. 5,1 mm
  • 15 Kleindiamanten, zus. 0.09 ct
  • Größe 4,1 cm lang, 2,7 cm breit
  • Gewicht 13,25 g
  • gestempelt 56 mit Stadtwappen von St. Petersburg,
    signiert mit Meistermarke F*K für Friedrich Köchli, Hofjuwelier der Zaren
  • Zustand sehr gut
  • Lieferung mit Edelsteinbefundbericht der DSEF Deutsche Stiftung Edelsteinforschung und Wertgutachten v. Stephan Kaddick, öffentl. bestellter und vereidigter Sachverständiger in München v. 14.11.2019
  • Festgestellter Versicherungswert/Ladenverkaufspreis 16.800 Euro
  • aus Privatsammlung

 

Friedrich KÖCHLI gründete seine Firma in St. Petersburg. Er brachte es zum Hofjuwelier der Zaren, zählte zu Farbergés Konkurrenten und arbeitete für Zar Alexander III und Zar Nicholas II. In seiner Werkstatt fertigte er neben goldenen Geschenkzigarettendosen auch feinste Juwelen. Seine Stücke sind heute in den bedeutendsten Sammlungen vertreten.

Lit.: Fabergé Hofjuwelier der Zaren, Habsburg, Geza von, Katalog zur Ausstellung im Bayerischen Nationalmuseum, München 1986. Abb. : Kat. 567-71, 573 und S. 341

Sie haben Fragen zu diesem Artikel?