Previous
Next

Klassizistische Silber Sauciere als Paar, Joh. Martin Schott, Frankfurt a.M. 1811 - 1822

Lot/812 Silber

Größe 11,5 cm/15 cm hoch, 9 cm/12 cm breit, 21 cm lang

Gewicht Saucieren 417 + 426 g, Gesamtgewicht mit Saucenlöffeln 935 g

Gestempelt Frankfurter Beschauzeichen 13 mit Krone, Meisterzeichen Johann Martin Schott 1811 – 1822 (Scheffler Hessen Nr. 166,327)
Weiteres Besitzerzeichen „Favre“

 

4-teiliges Set

Versand: Lieferung weltweit versandkostenfrei

Beschreibung

Klassizistische Silber Sauciere als Paar, Joh. Martin Schott, Frankfurt a.M. 1811 – 1822

Zwei seltene und sehr dekorative Silber Saucieren als Paar mit passenden Saucenkellen. Glatter schiffchenförmiger Korpus mit breitem Ausguss auf ovaler Fußplatte und eingezogenem Fuß, von Profilränder umzogen, seitlicher Ohrenhenkel. Innen vergoldet. Auf dem Unterteller fein graviertes Wappen der Freiherren zu Stolzenberg. Dazu zwei passende Saucenlöffel im Spatenmuster mit ovaler, godronierter Laffe und seitlichem Ausguss. Entsprechende Wappen und Meisterzeichen.

Die Unterteller lassen sich zum Reinigen abschrauben.

 

  • Lot/812 Silber getrieben, innen vergoldet
  • Größe 11,5 cm/15 cm hoch, 9 cm/12 cm breit, 21 cm lang
  • Gewicht Saucieren 417 + 426 g, Gesamtgewicht mit Saucenlöffeln 935 g
  • Gestempelt Frankfurter Beschauzeichen 13 mit Krone, Meisterzeichen Johann Martin Schott 1811 – 1822 (Scheffler Hessen Nr. 166,327)
    Weiteres Besitzerzeichen „Favre“
  • Zustand sehr gut, Vergoldung bestens erhalten.
  • mit Zertifikat

 

Seltenes frühes Ensemble des bedeutenden Frankfurter Silberschmieds Johann Martin Schott in bester Erhaltung, mit passenden Saucenlöffeln!

 

Sie haben Fragen zu diesem Artikel?

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns jetzt an

Telefonisch erreichen Sie uns von
Montag bis Samstag
10.00 – 19.00 Uhr